Arbeitskreis im Rahmen der weltweiten United Religions Initiative (URI)

Archiv für Mai, 2014

Impulse aus dem Koran

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 118 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Erfolg fürwahr krönt die Gläubigen,

2. Die sich demütigen in ihren Gebeten

3. Und die sich fernhalten von allem Eiteln,

4. Und die nach Reinheit streben

5. Und die ihre Sinnlichkeit im Zaum halten –

6. Es sei denn mit ihren Gattinnen oder denen, die ihre Rechte besitzt, denn dann sind sie nicht zu tadeln;

7. Die aber darüber hinaus Gelüste tragen, die sind die Übertreter -,

8. Und die ihre Treue und ihre Verträge wahren

9. Und die streng auf ihre Gebete achten.

10. Das sind die Erben,

11. Die das Paradies ererben werden. Ewig werden sie darin weilen.

12. Wahrlich, Wir erschufen den Menschen aus reinstem Ton;

13. Dann setzten Wir ihn als Samentropfen an eine sichere Ruhestätte;

14. Dann bildeten Wir den Tropfen zu geronnenem Blut; dann bildeten Wir das geronnene Blut zu einem Fleischklumpen; dann bildeten Wir aus dem Fleischklumpen Knochen; dann bekleideten Wir die Knochen mit Fleisch; dann entwickelten Wir es zu einer anderen Schöpfung. So sei denn Allah gepriesen, der beste Schöpfer.

15. Dann, nach diesem, müßt ihr sicherlich sterben.

16. Dann werdet ihr am Tage der Auferstehung erweckt werden.

17. Und Wir haben über euch sieben Wege geschaffen, und nie sind Wir nachlässig gegen die Schöpfung.

18. Wir sandten Wasser vom Himmel nieder nach bestimmtem Maß, und Wir ließen es in der Erde ruhen; aber Wir vermögen es wieder hinwegzunehmen.

19. Und Wir brachten damit Gärten für euch hervor von Dattelpalmen und Trauben; in ihnen habt ihr reichlich Früchte; und aus ihnen esset ihr;

20. Und einen Baum, der aus dem Berge Sinai emporwächst; er gibt Oel und Soße für die Essenden.

21. Und im Vieh ist eine Lehre für euch. Wir geben euch zu trinken von dem, was in ihren Leibern ist, und ihr habt an ihnen vielerlei Nutzen, und von ihnen esset ihr;

Impulse aus dem Koran

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 29 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Wenn die Sonne verhüllt ist,

2. Und wenn die Sterne betrübt sind,

3. Und wenn die Berge fortgeblasen werden,

4. Und wenn die hochschwangeren Kamelstuten verlassen werden,

5. Und wenn wildes Getier versammelt wird,

6. Und wenn die Meere (ineinander) hinfliessen,

7. Und wenn die Menschen einander nahe gebracht werden.

8. Und wenn nach dem lebendig begrabenen Mädchen gefragt wird:

9. «Für welches Verbrechen ward es getötet?»

10. Und wenn Schriften weithin verbreitet werden,

11. Und wenn der Himmel aufgedeckt wird,

12. Und wenn das Feuer angefacht wird,

13. Und wenn der Garten nahe gebracht wird,

14. Dann wird jede Seele wissen, was sie gebracht.

15. Nein! Ich rufe die Planeten zu Zeugen – die rückläufigen,

16. Die voraneilenden und die sich verbergenden -,

17. Und die Nacht, wenn sie vergeht,

18. Und die Morgenröte, wenn sie zu atmen beginnt,

19. Daß dies in Wahrheit das (offenbarte) Wort eines edlen Gesandten ist,

20. Eines Mächtigen – eingesetzt bei dem Herrn des Thrones -,

21. Dem man dort gehorcht, Vertrauenswürdigen.

22. Und euer Gefährte ist nicht toll.

23. Denn er sah ihn (Gabriel) fürwahr am hellen Horizont.

24. Und er ist nicht geizig in Sachen des Verborgenen.

25. Noch ist dies das Wort Satans, des Verstossenen.

26. Wohin also wollt ihr gehen?

27. Dies ist ja nur eine Ermahnung für alle Welten,

28. Für die unter euch, die recht wandeln wollen,

29. Dieweil ihr nicht anders wollt, als wie Allah will, der Herr der Welten.

Impulse aus dem Koran

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 109 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Alif Lám Rá. Dieses sind die Verse des weisen Buches.

2. Scheint es den Menschen so seltsam, daß Wir einem Manne aus ihrer Mitte die Eingebung sandten: «Warne die Menschen und verkünde frohe Botschaft denen, die da glauben, daß sie einen wirklichen Rang bei ihrem Herrn besitzen»? Die Ungläubigen sprechen: «Fürwahr, das ist ein offenkundiger Zauberer.»

3. Wahrlich, euer Herr ist Allah, Der die Himmel und die Erde erschuf in sechs Zeiten, dann setzte Er Sich auf den Thron; Er lenkt alles. Es gibt keinen Fürsprecher, es sei denn mit Seiner Erlaubnis. Dies ist Allah, euer Herr, so betet Ihn an. Wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen?

4. Zu Ihm ist euer aller Heimkehr: eine Verheißung Allahs in Wahrheit. Er bringt die Schöpfung hervor; dann läßt Er sie zurückkehren, auf daß Er jene, die glauben und gute Werke tun, belohne nach Billigkeit; die aber ungläubig sind, ihnen wird ein Trunk siedenden Wassers zuteil werden und schmerzliche Strafe, weil sie ungläubig waren.

5. Er ist es, Der die Sonne zur Leuchte und den Mond zu einem Schimmer machte und ihm Stationen bestimmte, auf daß ihr die Anzahl der Jahre und die Berechnung kennen möchtet. Allah hat dies nicht anders denn in Weisheit geschaffen. Er legt die Zeichen einem Volke dar, das Wissen besitzt.

6. Wahrlich, in dem Wechsel von Nacht und Tag und in allem, das Allah in den Himmeln und auf der Erde erschaffen, sind Zeichen für ein gottesfürchtiges Volk.

7. Die aber, die nicht auf die Begegnung mit Uns hoffen und zufrieden sind mit dem Leben in dieser Welt und sich dabei beruhigen, und die Unserer Zeichen achtlos sind –

8. Sie sind es, deren Wohnstatt das Feuer ist, um dessentwillen, was sie sich erwarben.

9. Jene jedoch, die da glauben und gute Werke tun, wird ihr Herr leiten um ihres Glaubens willen. Ströme werden unter ihnen hinfließen in den Gärten der Wonne.

10. Ihr Ruf dort wird sein: «Preis Dir, o Allah!» Und ihr Gruß dort wird «Frieden» sein. Und zuletzt werden sie rufen: «Aller Preis gehört Allah, dem Herrn der Welten.»

Impulse aus dem Koran

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 227 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Tá Sín Mím.

2. Das sind die Verse des deutlichen Buches.

3. Vielleicht grämst du dich noch zu Tode darüber, daß sie nicht glauben.

4. Wenn Wir wollen, Wir können ihnen ein Zeichen vom Himmel niedersenden, so daß ihre Nacken sich demütig davor beugen.

5. Aber nie kommt ihnen eine neue Ermahnung von dem Gnadenreichen, ohne daß sie sich davon abkehren.

6. Sie haben tatsächlich (die Ermahnung) verworfen; bald aber wird Kunde zu ihnen kommen von dem, was sie verspotteten.

7. Haben sie nicht die Erde betrachtet – wieviel Wir auf ihr wachsen ließen von jeglicher trefflichen Art?

8. Darin ist fürwahr ein Zeichen; jedoch die meisten von ihnen glauben nicht.

9. Und dein Herr, Er ist wahrlich der Allmächtige, der Barmherzige.

10. Und (gedenke der Zeit) da dein Herr Moses rief: «Geh zu dem Volk der Frevler,

11. Dem Volke Pharaos. Wollen sie denn nicht gottesfürchtig sein?»

12. Er sprach: «Mein Herr, ich fürchte, sie werden mich einen Lügner schelten;

13. Und meine Brust ist beengt und meine Zunge ist nicht beredt; schicke darum zu Aaron.

14. Auch haben sie eine Schuldklage wider mich, so fürchte ich, daß sie mich töten wurden.»

15. Er sprach: «Keineswegs! Gehet nur beide hin mit Unseren Zeichen. Wir sind mit euch; Wir werden hören.

16. Gehet denn zu Pharao und sprechet: “Wir sind die Boten des Herrn der Welten.

17. Lasse die Kinder Israels mit uns ziehen.”»

Impulse aus dem Koran

Offenbart nach der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 64 Verse.

34. Wir haben euch deutliche Zeichen niedergesandt und das Beispiel derer, die vor euch dahingingen, und eine Ermahnung für die Gottesfürchtigen.

35. Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Das Gleichnis Seines Lichts ist wie eine Nische, worin sich eine Lampe befindet. Die Lampe ist in einem Glas. Das Glas ist gleichsam ein glitzernder Stern – angezündet von einem gesegneten Baum, einem Ölbaum, weder vom Osten noch vom Westen, dessen Oel beinah leuchten würde, auch wenn das Feuer es nicht berührte. Licht über Licht. Allah leitet zu Seinem Licht, wen Er will. Und Allah prägt Gleichnisse für die Menschen, denn Allah kennt alle Dinge.

36. (Es ist) in Häusern, für die Allah verordnet hat, sie sollten erhöht und Sein Name sollte darin verkündet werden. Darin preisen Ihn am Morgen und am Abend

37. Männer, die weder Ware noch Handel abhält von dem Gedenken an Allah und der Verrichtung des Gebets, und dem Geben der Zakat. Sie fürchten einen Tag, an dem sich Herzen und Augen verdrehen werden,

38. Daß Allah sie belohne für die besten ihrer Taten und ihnen Mehrung gebe aus Seiner Fülle. Allah versorgt ja, wen Er will, ohne zu rechnen.

39. Die aber ungläubig sind – ihre Taten sind wie eine Luftspiegelung in einer Ebene. Der Dürstende hält sie für Wasser bis er, wenn er hinzutritt, sie als Nichts findet. Doch er findet Allah nahebei, Der ihm seine Rechnung voll bezahlt; und Allah ist schnell im Abrechnen.

40. Oder wie Finsternisse in einem tiefen Meer, eine Woge bedeckt es, über ihr ist eine Woge, darüber ist eine Wolke: Finsternisse, eine über der andern. Wenn er seine Hand ausstreckt, kann er sie kaum sehen; und wem Allah kein Licht gibt – für den ist kein Licht.

41. Hast du nicht gesehen, daß es Allah ist, Den alle lobpreisen, die in den Himmeln und auf Erden sind, und die Vögel auch mit ausgebreiteten Schwingen? Jedes kennt seine eigene (Weise von) Gebet und Lobpreisung. Und Allah weiß wohl, was sie tun.

42. Allahs ist das Königreich der Himmel und der Erde, und zu Allah wird die Heimkehr sein.

43. Hast du nicht gesehen, daß Allah die Wolken einhertreibt, dann sie zusammenfügt, dann sie aufeinander schichtet, daß du Regen hervorströmen siehst aus ihrer Mitte? Und Er sendet vom Himmel Berge (von Wolken) nieder, in denen Hagel ist, und Er trifft damit, wen Er will, und wendet ihn ab, von wem Er will. Der Glanz seines Blitzes benimmt fast das Augenlicht.

44. Allah läßt wechseln die Nacht und den Tag. Hierin ist wahrlich eine Lehre für solche, die Augen haben.

45. Und Allah hat jedes Lebewesen aus Wasser erschaffen. Unter ihnen sind manche, die auf ihren Bäuchen gehen, und unter ihnen sind manche, die auf zwei Beinen gehen, und unter ihnen sind manche, die auf vieren gehn. Allah schafft, was Er will. Wahrlich, Allah hat Macht über alle Dinge.